Ausflug zur Dokumentation Obersalzberg

Am 27.10. besuchte die Initiative Berchtesgaden gegen Rechts die neue Ausstellung „Idyll und Verbrechen“ in der Dokumentation Obersalzberg. Die 23 Interessierten bekamen eine Führung von Dr. Mathias Irlinger, Bildungsreferent am Obersalzberg. Die neue Ausstellung behandelt den Aufenthalt der Nazi-Führungsriege in Berchtesgaden während dem synchron tobenden Krieg und Horror im restlichen Europa. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die in Berchtesgaden getroffenen Entscheidungen und ihre Auswirkungen auf die Gräueltaten in Europa gelegt. Bei den Teilnehmenden kam die neue Ausstellung sehr gut an. Die am Obersalzberg betriebene Recherchearbeit ist vor allem in den heutigen Zeiten von erstarkendem Rechtsextremismus und rassistisch motivierter Gewalt sehr wichtig. Wir bedanken uns beim Team der Doku und vor allem bei Mathias Irlinger für die tolle Führung und ihre wichtige Arbeit.

 

more insights